Trierer Landfrauen auf Krimi Tour

Anfang April fuhren die Trierer Landfrauen auf Krimitour. Die Fahrt startete in Longuich,
wo uns der schaurig hergerichtete Krimibus abholte. Der Bus ist ganz dem
Thema Krimi gewidmet.

Auf der Fahrt zum Gröner Hof in Loogh erzählte uns Rita Heib eine spannende Geschichte,
die Miss Marpel erlebte, als sie zu Besuch in Mesenich war.
Angekommen in Loogh wurden wir mit einem hervorragendem Frühstück auf dem
Gröner Hof verwöhnt.

Danach ging es weiter nach Hillesheim, wo uns die „Chefermittlerin“ Hella Blick erwartete.
Von hier aus starteten wir eine Rundtour im Eifelkrimibus und begaben uns
auf die Fährte des Verbrechens auf den Spuren zu den Schauplätzen der Eifelkrimis
von Jacques Berndorf, Ralf Kramp & Co. Unterwegs war kriminalistischer Spürsinn
gefragt. Es galt live on Tour einen Fall zu lösen. Wir erhielten Rätselaufgaben, die es
galt in Teams zu lösen.

Passend zur Lesung machten wir einen kleinen Stopp am Nürburgring.

In Adenau legte unsere Krimigesellschaft einen längeren Stopp ein und wir konnten
das sonnige Wetter bei leckerem Eis genießen. Als wir in Adenau den Bus betraten,
gab es allgemeine Aufregung. Eine Leiche lag im Bus. Es gab keine Zeugen, keine
Tatverdächtigen. Hella Blick ermittelte mit 28 Hobbyermittlern. Zeugen wurden gesucht,
Tatmotive entwickelt und Verdächtige ins Visier genommen.

Am Nachmittag erreichten wir Hillesheim und hier begaben wir uns ins Krimicafe.
Dort konnte jeder bei Kaffee und Kuchen einen anderen Krimi entdecken.

Der Krimibus chauffi erte uns anschließend wieder nach Longuich und eine Fahrt mit
viel Spaß und und Humor ging zu Ende.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*