Unter dem Mistelzweig

Der Mistelzweig hat das Küssen nicht erfunden,

aber er hat es gefördert – zumindest in England.

Auch hierzulande erfreut sich der Brauch zunehmender Beliebtheit.

Wer unter dem Mistelzweig mit einem hübschen Mädchen oder einem netten jungen Mann zusammentrifft, muss die Spielregeln streng beachten:

Pflückt man eine Beere – gibt es einen Kuss,

bei zwei Beeren – gibt es zwei Küsse.

Wenn keine Beere mehr am Zweig ist, ist Schluss mit Küsserei!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*